Markus Schneider Ginster Leiwener Riesling Kabinett

Markus Schneider GINSTER Riesling Kabinett

Nachdem bereits der Markus Schneider GINSTER Riesling 2017er-Jahrgang so hervorragend lief, lag es nahe, auch 2018 eine GINSTER-Auflage zu starten. Der Moselwein stammt vom Josefsberg in Leiwen, gelegen an der „Römischen Weinstraße“ – jenem von den Römern einst in Rheinland-Pfalz erbauten Straßennetz, das heute zum Besuch erstklassiger Weinberge einlädt.

Team Mosel trifft Team Schneider

Als Teil der „Wein Projekte“-Serie, die auf Zusammenarbeit mit internationalen Winzerkollegen setzt, profitiert der Markus Schneider GINSTER Riesling vom portugiesischen Know-how der Winzer Dirk und Daniel van der Niepoort, deren Namen in Portugal in etwa das Äquivalent zu Markus Schneider sind, oder besser waren, denn seit Kurzem sind auch sie der Mosel verfallen und vinifizieren dort zusammen mit dem Weingut Philipp Kettern unter dem Label „FIO“ erlesene Tropfen – eine Kooperation, die wohl noch viel Gutes hervorbringen wird.

Doch was haben die Winzer aus verschiedenen Landen denn nun ‚zusammengebraut‘? Es ist ein typischer Wein im „Mosel Style“, aber unglaublich finessenreich. Das Bukett: ein fruchtiger Querschnitt durch die ‚orangene‘ Obstpalette – von Aprikose über Pfirsich und Bergamotte bis hin zu Quitte, Grapefruit und Apfel ist alles dabei. Der Geschmack: Saftiger Riesling mit harakterstarker Fruchtsüße, dabei nie zu ausladend und immer on point. Besonders gelungen ist die mineralische Komponente, die vom Devonschiefer der Lage rührt und die Aromenschübe wunderbar knackig paketiert.

Das unvermeidliche Thema für die Probierrunde: Woher kommt der Name Markus Schneider GINSTER Riesling

Der Name GINSTER fällt direkt ins Auge, wenn man den Leiwener Josefsberg einmal besichtigt. Dort wächst in den Sommermonaten wilder Ginster – eine hübsche Strauchpflanze mit gelben Blüten, die das visuelle Ambiente des Weinbergs seit vielen hundert Jahren bereichert. Sie zeugt vom traditionellen Anbau der Reben, die genügend Platz haben, um sich entfalten zu können, die von Hand geerntet werden und ganz ohne ‚Druck‘ (also schonend) ausgebaut werden. Kein Wunder also, dass man dort auch Schafe herumlaufen sieht, die – wie der Ginster – zur natürlichen Vegetation beitragen.

7.5% Vol.
EAN:  4260123541521
Punkte: 95
Aktueller Jahrgang: 2018