Schneider Weissburgunder

Schneider Weissburgunder 2016

Schneider Weissburgunder 2016 – ein paar Gedanken: Mit meinen Kinden singe ich gerade immer „Weiß, Grün, Blau sind alle meine Farben, Schwarz, Gelb, Rot ist alles was ich mag … usw… “ Das Problem daran ist, dass ich keine Ahnung habe oder man als Winzer grün, weiß oder ständig blau 😉 ist. Manch einer bestimmt… ;-))…

Es gibt diese Küferhemden – so ein blau gestreiftes unförmiges Ding, welches in Stoffart und Form an eine Knast-Uniform oder Zwangsweste erinnert. Aber so eine richtige Farbe hat der „Winzer“ eigentlich nicht. Manch einer denkt vielleicht „rot“, aber in Deutschland wird ja mehr Weiß- als Rot oder Roséwein vinifiziert.

Vielleicht wäre Rosé für den Einen oder Anderen ja ganz nett aber könnte vielleicht ja auch Aufschluss über Neigungen verdeutlichen – Wobei?? Ich habe ja auch ein rosa Hemd??? Dann hat der Winzer halt einfach keine Farbe und ich singe mit meinen Kindern einfach das wir immer blau sind – ist ja auch irgendwie lustiger.

Dicht gewobener Trinkgenuss – passt einfach immer

Zurück zum Wein – Der Schneider war ein tapferes Schneiderlein (übringes auch einer der ohne Farbkennzeichnung, also der Schneider!). Mit seinem Weissburgunder 2016 hat er mal wieder alle Nähte richtig gesetzt. Die Form passt, der Stoff ist dicht gewoben, dennoch mit schönen exotischen Ausschweifungen und laaangen Ärmeln. Das ist ein Stück, was man gerne lange hat aber oft trägt – -äääh trinkt. Chapeau – süffig, saftig, unkompliziert – bissl der Kapuzenpulli oder die Jogginhose – sitzt und passt immer 😉

92 Punkte!

Schreibe einen Kommentar