Markus Schneider RIESLING KIRCHENSTÜCK

Markus Schneider RIESLING KIRCHENSTÜCK

Erste Erwähnungen oder Beurkundungen christlicher Natur in Ellerstadt finden sich wohl belegt durch eine Schenkung eines Teils der Ortschaft „Alaridestath“, das heutige Ellerstadt an das Kloster Lorsch durch den freien Franken Hubertus.

Kirche spielte wohl in Ellerstadt schon immer eine Rolle, so wurde Ellerstadt bereits 1555 reformiert. 1894 wurde die heutige Kirche erbaut. Ich habe keine Hinweise darauf gefunden, dass die Kirche auch Wein anbaute, aber wie so oft im Mittelalter wurde ja Wein durch die ebenfalls in Ellerstadt gefundenen Römer und Benedektiner kultiviert.

Markus Schneider Riesling Kirchenstück – ein Wein mit christlicher Passion? Aus gesegneten Weingärten? Ein Schluck vom heiligen Gral der Unsterblichkeit? Keine Ahnung, aber der Wein ist geil! Fass-, wahrscheinlich spontanvergoren. Im Stahl nachgereift, in Glas gepackt, verkorkt und heute zum Glück entkorkt, goldig-gelb, mit rassigem, üppig elegantem Rieslingbukett, Gosch voll Wai.. I like!