Hensel und Gretel Wein

Hensel und Gretel Weißweincuvée

Hensel und Gretel Weisswein stammt irgendwie aus „Mexico“

Die Azteken verwendeten den Begriff „cacixanatl“, was in etwa soviel wie die „tiefgründige Blume“ bedeutet. Die Vanille war in Mexiko schon lange vor Ankunft der ersten Europäer eine heissbegehrte Ware. So mussten zum Beispiel die dem Aztekenherrscher Itzcćoal unterworfenen Totonaken einen Teil ihres Schutzsoldes in Vanille bezahlen!

Zu jener Zeit waren die Totonaken auch lange das einzige Volk, das wusste, wie man die kostbare Vanille anbaute und das Vanillin fermentierte.  Einer Legende nach entsprang die lianenartige Vanille aus dem Grab einer ermordeten totonakischen Prinzessin. Deswegen gilt die Region Veracruz am Golf von Mexiko, aus der die Totonaken ursprünglich stammen, noch heute als die Wiege der Vanille.

Eine Cuvée aus Weißburgunder und Grauburgunder

Der Hensel und Gretel Weiss dufet wie dieser sagenumwobene Schatz Vanille der Totonaken. Übrigens stammt die Bourbon-Vanille aus Madagaskar, die früher Kolonie von Frankreich war und Île Bourbon hies. Sie hat also nichts mit dem amerikanischeb Whiskey Bourbon zu tun. Der lagert jedoch zeitweilen in Fässern aus „weisser Eiche“ (White Oak), die oft ein sehr vanilleartiges Aroma an den darin gelagerten Whiskey gibt.

In Europa ist dafür die Limousineiche bekannt, in deren armoatischem Holz auch die Hensel und Gretel Weissweincuvée aus Grau- und Weissburgunder lagerte. Auf der Zunge schmeckt der Wein zart, mild mit feurigen Aromen, ich hatte heute Abend ein indisches Mandelcurry mit Huhn dazu und der Wein passte wie die Faust aufs Auge.

Ein Gedanke zu „Hensel und Gretel Wein

  1. Pingback: Thomas Hensel & Thomas Schneider = Hensel und Gretel | Markus Schneider Weine

Schreibe einen Kommentar